Jump To Main Content Jump To Footer
Menschen bei GFD

Sabrina

Werkstudentin Communications

Sabrina
Werkstudentin Communications

Wie erklärst Du Deiner Familie/Freunde in einem Satz, was Du bei GFD machst?

Ich bin Vermittlerin zwischen dem, was das Management beschließt, sich die Mitarbeiter*innen wünschen und die Öffentlichkeit und Medien über uns schreiben.

 

Was darf in deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Ketchup. Das steht bei uns zuhause bei vielen Gerichten als optionales „Add-on“ auf dem Tisch.

  

Welches Buch liegt auf deinem Nachttisch?

Ich lese derzeit „Die Getriebenen” von Robin Alexander. Es geht um die Zeit der sogenannten „Flüchtlingskrise” 2015 und die damaligen Schlüsselentscheidungen der beteiligten Akteur*innen.

 

Wobei entspannst du dich am besten?

Definitiv beim Lesen! Aber gerne auch beim Zeichnen in meinem Bullet Journal.

 

Dresden ist …

… ein Beispiel dafür, warum jede Gesellschaft Geisteswissenschaftler*innen braucht.

 

  • Diese Sendung verpasse ich nie im Fernsehen …
    Quizduell
  • Liebster Autor oder Romanheld?
    Katniss Everdeen aus "Die Tribute von Panem"
  • Lieblingsstadt?
    Kopenhagen
  • Lieblingssport oder Verein?
    Tanzen
  • Zum Staunen bringt mich ...
    ... die Fantasie und Kreativität von Kindern.
  • Facebook oder Instagram?
    Instagram
  • Kochen oder Küche aufräumen?
    Kochen
  • Sternenhimmel oder Lasershow?
    Sternenhimmel

 

In welcher Ausstellung bist du zuletzt gewesen?

Die Ausstellung hieß „Angst. Eine deutsche Gefühlslage?” und war im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig zu sehen.

 

Lebensmotto? Lebensweisheit?

„Be scared. Do it anyway.” Was das für mich bedeutet: Du darfst Angst haben, aber mach es trotzdem!

 

Mit welchem Essen begeisterst Du gern Deine Gäste?

Kuchen und Gebäck jeder Art.

 

Deine Freunde schätzen Dich für …

In den Worten einer guten Freundin: „… dass du zuerst Arschtritte und anschließend herzliche Umarmungen verteilst.”

 

Ich engagiere mich in meiner Freizeit für …

Ich weiß nicht, ob man das als Engagement bezeichnen kann, aber mir liegt die De-Stigmatisierung von und die Aufklärung über psychische Erkrankungen sehr am Herzen. Ich spreche offen über meine eigenen Erfahrungen und breche immer wieder dieses Tabu, vor allem im privaten Umfeld. Niemand sollte Angst davor haben, zu sagen: „Ja, ich habe eine psychische Erkrankung” – und ich hoffe, dass ich dazu einen kleinen Beitrag leisten kann.

 

Was begeistert Dich am meisten bei GFD?

Ganz ehrlich gesagt, die ganzen Benefits. Am Anfang hat es mich ja schon umgehauen, dass es 24/7 kostenlosen Kaffee, Kakao und Tee an den Automaten gibt. Und das ist ja erst der Anfang! Wenn ich von Familie und Freunden aus anderen Firmen und Branchen höre, kann ich mich hier wirklich sehr glücklich schätzen.

Teilen:

Weitere Menschen von Globalfoundries Dresden

Menschen bei GFD
Product Management

Ruby
Product Management

„Unabhängig davon, wie wir uns unterscheiden, ist Vielfalt für uns, die Einzigartigkeit des anderen zu schätzen“

Menschen bei GFD
CFM

Marko
CFM

„Wir haben das, was die Zukunft sein könnte!“

Menschen bei GFD
Test-Engineer

Thorsten
Test-Engineer

„Unter unserer Haut sind wir alle gleich.“